DIY-Behelfs-Mund-Nasen-Maske

 

Beschreibung:

  • Besteht aus zweilagigem Stoff (Innen Moltonstoff/Außen Baumwolle)
  • Maske vor Erstgebrauch waschen.
  • Heftstreifen (Metall) sollte zum Waschen entfernt werden.
  • Den Heftstreifen nach dem Waschen wieder einführen, dient beim Tragen zur Anpassung an die Nasenform.
  • Gummizug kann optional hinter dem Ohr oder hinter dem Kopf getragen werden.
    (siehe Beschreibung Variante A und Variante B)
  • Maske für Brillenträger geeignet.
  • Der Gummizug wird nicht an der Maske angenäht sondern durch Stofftunnel gezogen.
  • Stoff wird durch Gummizug gerafft und sitzt damit gut am Gesicht.
  • Gummi kann leicht ersetzt werden.
  • Maske hat am Kinn (Unterkante) eine Öffnung zwischen den zwei Stofflagen,
    damit man auf Wunsch noch eine Filterschicht dazwischen schieben kann

Wenn die o.g. Punkte gefallen, dann ran an die Nähmaschine....

 

Nähanleitung in Kurzfassung (pdf):

Bild anklicken um PDF zu öffnen

Nähanleitung ausführlich (hier):

Falls Sie gerade ein Mobiltelefon in der Hand halten, könnten Sie es jetzt quer nehmen,
dann sehen Sie die Bilder rechts neben dem Text.

 

 1) Erforderliches Material (5 Bestandteile):

  • Außenstoff (rosa): 19 cm x 25 cm
  • Innenstoff Molton (weiß): 19 cm x 17 cm
  • Schrägband oder Baumwollband: 15,5 cm
  • Gummi Länge: ca. 70-80 cm
  • Heftstreifen (Metall)
   
 Erforderliches Material

  2) Erforderliches Werkzeug:

  • Schere
  • Maßband
  • Nähmaschine
  • Bügeleisen
  • Sicherheitsnadel
    (alternativ ist auch Knooking Nadel gut)
  • Stecknadeln

 

 Werkzeuge

3) Stoffe aufeinander legen:

  • Außenstoff (hier lila geblümt) mit der rechten Seite (=schöne Seite) nach oben
  • Innenstoff (hier weiß) mittig auf den Außenstoff legen,d.h. rechts und links mittig. Oben und unten
    abschließend wie im Bild gezeigt.
  • Beide Stoffe gemeinsam bügeln
  • Mit Stecknadeln fixieren

4) Oberkante fixieren:

  • Oberkante im Abstand von 1 cm zum Rand nähen, siehe gelbe Linie im Bild
  • Das wird später die Oberkante der Maske
  • Sicherheitsnadeln danach entfernen

5) Innenstoff an der Unterkante säumen:

  • Nur den Innenstoff (weiß) getrennt vom Außenstoff (lila) einschlagen und säumen, siehe gelbe Linie im Bild
  • Das wird später die Unterkante der DIY-Maske

6) Außenstoff an der Unterkante säumen:

  • Nur den Außenstoff (rosa) getrennt vom  Innenstoff (weiß) einschlagen und säumen, siehe gelbe Linie im Bild

7) Innenstoff an der Unterkante ausrichten:

  • Jetzt die Stoffe Links auf Links legen
  • Am unteren Rand ausrichten
  • Mit zwei Stecknadeln fixieren, jeweils links und rechts 8 cm vom Rand
 

8) Unterkante zusammennähen:

  • Genäht werden nur die 8 cm vom Rand, siehe gelbe Linien im Bild
  • Die Mitte wird nicht zugenäht, das wird später die Öffnung am unteren Rand.
 

9) Mittlere Falte bügeln:

  • Einmal über die Mitte falten
  • Bügeln der Oberkante und der Kante in der Mitte

10) Weitere Falten bügeln:

  • Aufklappen
  • Dann die Ober- und Unterkante zur Mitte hin falten.
  • Bügeln an der oberen und unteren Faltkante

11) Falten betrachten :

  • Aufklappen und sich auch mal über Falten freuen laughing
  • 3 gebügelte Faltlinien sind zu sehen.

12) Schrägband säumen:

  • Das Stück Schrägband säumen
  • Nähen, siehe gelbe Linien im Bild

13) Schrägband annähen an der Oberkante der Maske:

  • Das gesäumte Schrägband mit Stecknadeln an der Oberkante fixieren
  • Nähen, siehe gelbe Linien im Bild
  • Durch diese Nähte entsteht der Tunnel für den Heftstreifen.

14) Erste Falte nähen:

  • Mit Stecknadeln oder Klammern die Stoffe so fixieren das die erste Falte genäht werden kann 
  • Die Falte nicht durchnähen sondern nur
    5 cm vom Rand jeweils rechts und links nähen, siehe gelbe Linie.
  • Dabei Abstand ca. 1 cm Abstand zur Unterkante

15) Zweite und dritte Falte nähen:

  • Mit Stecknadeln oder Klammern die Falte fixieren
  • Analog wie 1. Falte nähen.

16) Jetzt kann man sich über die genähten Falten freuen:

  • Alle drei Falten sind genäht

17) Ränder links und rechts Stofftunnel vorbereiten:

  • Die Ränder ca. einen Zentimeter umschlagen
  • Mit Stecknadeln fixieren
  • Nähen, siehe gelbe Linien im Bild

18) Ränder links und rechts Stofftunnel für die Gummibänder:

  • Die Ränder nochmal ca. 1 cm umschlagen
  • Mit Stecknadeln fixieren
  • Nähen, siehe gelbe Linien im Bild
  • Achtung nicht über das Schrägband nähen, da muss links und rechts offen bleiben für den Heftstreifen!
 
 

19) Ein letztes mal bügeln:

  • Jetzt ist sie fertig genäht
  • Einmal noch feste bügeln und daran denken die
    Viren mögen keine Hitze!!! 
 
 

20) Gummi einziehen :

  • Gummiband mittels Sicherheitsnadel oder Knooking Nadel einziehen
  • Hier gibt es zwei Varianten zum Einfädeln des Gummis
 
A) Variante 
  • Der Gummi wird in einem Stück durch die beiden Tunnel gezogen und verknotet.
  • Die Maske kann dann zum Tragen am Hinterkopf befestigt werden
B) Variante
  • Den Gummi halbieren,
    das ergibt dann ca. 2 x 35 cm.
  • Die beiden Gummis jeweils links und rechts durch die beiden Tunnel ziehen und jeweils verknoten.
  • Die Maske kann dann zum Tragen an den Ohren befestigt werden.

21) Heftstreifen nicht vergessen:

  • Der Metall Heftstreifen wird in den Schrägbandtunnel eingeschoben
  • Damit kann man die Maske an die jeweilige Nasenform anpassen

22) Anziehen, probieren, anwenden:

  • Fertig ist die selbst genähte DIY-Behelfs-Mund-Nasen-Maske.
  • Auch für Brillenträger geeignet
  • Bleibt gesund und fröhlich

Tipp

  • Als Knoten einen Weberknoten verwenden, dieser geht auf Zug nicht auf.
 

 

Fertige Modelle:

  

   

  

     

    

 

Vorhandene Stoffe für neue Masken: 
Solange der Vorrat reicht.